Dienstag, 21. Oktober 2014

Halloweengeister selbst gemacht


Bald ist es ja wieder soweit. Gruselige Geister, ausgehöhlte Kürbisse und viele andere Halloweendekorationen schmücken Häuser, Wohnungen und Gärten.

Ich habe heute ein kleines DIY für euch, welches schnell gebastelt ist. Unter Umständen habt ihr alle „Zutaten“ dafür schon zu Hause. Man kann dafür auch bestens alte T-Shirts, Hemden, Blusen oder Bettlaken uplycen.

Ihr benötigt:

- Draht (alternativ einen Kleiderbügel aus der Reinigung)
- Seitenschneider
- Dickes Garn
- Watte
- Nähnadel
- Ein Stück weißer Stoff
- Schere
- Bandmaß
- Eventuell Stoffrest oder Krepppapier für die Fliege


Wer einen Drahtkleiderbügel benutzt, kann diesen sofort verwenden.
Der Draht sollte ca. 50 cm lang sein, dieser wird mittig umgebogen und dann wird eine Schlaufe gebogen, so dass es dann so aussieht:


Über die Schlaufe des Drahtes legt ihr die Watte.


Danach wird der Stoff zugeschnitten. Man kann dafür auch gut ein altes T-Shirt, Bluse oder Hemd zerschneiden. Das Stoffstück sollte etwa 60 x 60 cm groß sein.


Dann legt ihr den Stoff einmal zum Dreieck und nocheinmal zu einem Dreieck. Die Spitze, welche sich dadurch bildet, wird der Kopf unseres Geistes.


Nun schiebt ihr den Drahtbügel mit der Watte zwischen die Stofflagen bis an die markierte Spitze und bindet es mit dem Garn ab. Fertig ist der Kopf.



Dass Drahtbügel, Kopf und Geistkörper auch verbunden sind, wird jetzt mit der Nähnadel und dem Garn durch den Drahtbügel gestochen und schon kann man den Geist aufhängen und alles ist fest miteinander verbunden.



Ich habe meinem Geist noch eine Fliege angebunden. Lasst eurer Fantasie freien Lauf bei der Dekoration und Ausstattung eures Geistes ……




Viel Freude beim „geistreichen“ Basteln wünscht euch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen